1. Spatenstich für neue Gesamtschule in der Gemeinde Kolkwitz erfolgt

Am 30. September um 15 Uhr fand der erste Spatenstich für die neue Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe im Kolkwitzer Ortsteil Klein Gaglow statt. Die Baugenehmigung erfolgte am 27. September.
Der Landrat als Bauherr betonte, wie wichtig Bildung ist und dass durch diese praxisorientierte Schule die jungen Menschen in der Region als Arbeitskräfte von Morgen gehalten werden sollen. Eröffnet werden soll die neue Schule zum Schuljahr 2023/24. Die ersten vier siebenten Klassen werden bereits im Jahr 2022 im Cottbuser Oberstufenzentrum eingeschult.  Das 83 x 100 Meter große Schulgebäude wird Platz für 650 Schüler bieten.

Hinzu kommt die 46 x 28 Meter große Dreifeld-Sporthalle und ein Schulgarten mit 397 m². Der Außensportplatz wird eine Fläche von 7460 m² haben. Der Kolkwitzer Bürgermeister Karsten Schreiber hob die Kolkwitzer Bürgerinitiative als Anschieber des Schulneubaus hervor und bedankte sich ebenso bei den Bürgermeistern der umliegenden Städte und Ämter, die zunächst eine Abwanderung ihrer Schüler befürchtet hatten. Ebenso bedankte er sich bei den Flächeneigentümern, dass diese ihr Eigentum für das tolle Projekt veräußert haben. Die Grundsteinlegung des 40 Millionen Euro teuren Gebäudes soll im kommenden Frühjahr erfolgen.

Skip to content