Gemeinde bietet Stelle als Sachbearbeiter/in für Beiträge

Stellenausschreibung

 

Bei der Gemeinde Kolkwitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

 

Sachbearbeiter/in für Beiträge (m/w/d)

 

im Fachbereich Bauverwaltung unbefristet zu besetzen.

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich und gestaltet sich flexibel.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

 

  • Ermittlung der beitragsfähigen Grundstücke und Eigentümer
  • Ermittlung der beitragsfähigen Kosten und Verteilung auf die erschlossenen Grundstücke
  • Bescheiderstellung und Widerspruchsbearbeitung
  • Abrechnung von Zufahrten und Gehwegsüberfahrten
  • Ausarbeitung von Erschließungs- und städtebaulichen Verträgen
  • Erarbeitung von Satzungen
  • Mitwirkung bei Bürgerinformationsveranstaltungen
  • Aufbereitung und Darstellung von Daten zur Weiternutzung für GIS-Anwendungen im kommunalen Bereich
  • Vertretung des Sachgebietes Liegenschaften (hierzu gehört u.a. Verwaltung gemeindeeigener Grundstücke, Mitwirkung bei Erwerb und Veräußerung kommunaler Liegenschaften, Prüfung des gesetzlichen Vorkaufsrechts der Gemeinde)

 

 

Voraussetzungen:

 

  • abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Stadt- und Regionalplanung, Betriebswirtschaft, öffentliche Verwaltung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office Anwendungen sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Softwareanwenderprogramme
  • engagiertes, selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative
  • strukturierte teamorientierte Arbeitsweise
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungskompetenz
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des Allgemeinen Verwaltungsrechts sind wünschenswert
  • Kenntnisse im Beitragsrecht sowie im Bau- und Planungsrecht, bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung sowie zur Teilnahme an Veranstaltungen und Versammlungen auch außerhalb der regulären Dienstzeit
  • gültiger Führerschein Klasse B

 

 

Die arbeitsrechtlichen Bedingungen richten sich nach dem gültigen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a TVöD.

 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Zur Geltendmachung der Rechte ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

 

Aus Kostengründen wird auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet. Wenn Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir Sie, einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beizufügen. Ansonsten werden die eingereichten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Gemeindeverwaltung Kolkwitz im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten nicht übernommen werden.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf mit lückenloser Übersicht über die bisherigen Tätigkeiten, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) ist bis zum 12.02.2021 auf dem Postweg (keine E-Mail) an die

 

Gemeinde Kolkwitz

FB Hauptverwaltung

Kennwort: Bewerbung SB Beiträge

Berliner Straße 19

03099 Kolkwitz

 

zu richten.

 

Mit der Abgabe der Bewerbungsunterlagen erklären sich die Bewerber (m/w/d) einverstanden, dass die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erforderlichen personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.

 

Im Auftrag

Martina Rentsch

Fachbereichsleiterin der Hauptverwaltung

Tel.: 0355/29300-12

Skip to content