gmejna Gołkojce

Grundsteinlegung für Kolkwitzer Millionenprojekt

Nach dem Bau der Naturkita in Kolkwitz und dem Kolkwitzer Schulhort im Jahr 2022 wurde am Donnerstag der Grundstein für das dritte Millionenprojekt in Kolkwitz gelegt.

Mit der fünf Millionen Euro teuren Erweiterung der Krieschower Grundschule verdoppelt sich die Nutzfläche von 900 auf über 1800 Quadratmeter. Nötig wurde die Erweiterung durch steigende Schülerzahlen. Dank Zuzügen in den umliegenden Dörfern kann in der Schule auf dem idyllischen Gelände der ehemaligen Gutsgärtnerei eine zweizügige Klassenstärke angeboten werden. So werden in den kommenden Jahren etwa 40 Kinder Jahr für Jahr eingeschult. Der Anbau soll sowohl vom Bestandsgebäude als auch über einen separaten Eingang barrierefrei zugänglich sein und bietet moderne Fachräume. Eine Eröffnung wird zum Schuljahr 2025/2026 anvisiert. Zur Grundsteinlegung wurde die Zeitkapsel versenkt und der Bürgermeister Karsten Schreiber wünschte allen Kindern eine tolle Schulzeit und vor allem, mit Blick auf die Weltpolitik, eine friedliche Kindheit. Die Kinder der Schule boten den Gästen ein kleines Programm.

2,205 Millionen Euro sind Fördermittel aus dem Programm „Bauinvestitionen an Schulen in öffentlicher Trägerschaft“ (KIP II-Bildung-Schule).

Hier finden Sie ein Video zur Grundsteinlegung

 

 

Skip to content