Erneuerung der Straßenbeleuchtung in mehreren Ortsteilen der Gemeinde Kolkwitz 1. BA

Bild1

Die Gemeinde Kolkwitz hat sich dazu entschlossen weitere Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik umzustellen. Dazu wurden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Fördermittel beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Fördermittel beantragt. Auf Grundlage des Zuwendungsbescheid (Förderkennzeichen 03K12069) werden bis zum 30.09.2020 weitere Straßenlaternen in den Ortsteilen: Eichow, Dahlitz, Glinzig, Gulben, Hänchen, Kackrow, Klein Gaglow, Krieschow, Limberg, Papitz, Kolkwitz und Zahsow auf hocheffiziente LED-Technik umgerüstet. Mit der Maßnahme werden insgesamt 402 alte Leuchten zurück gebaut und mit neuen Leuchtköpfen mit dimmfähiger LED-Technik versehen. Dadurch soll eine Stromersparnis von über 80 % erzielt werden.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfeleistungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter dem folgenden Link des Projektträger Jülich:

www.ptj.de/limaschutzinitiative-kommunen

Skip to content