Kolkwitzer können sich bis zum 16. August für einen Glasfaseranschluss bis ins Haus entscheiden

Foto: Bereits im kommenden Jahr könnte der Netzausbau mit Glasfaser bis ins Haus in der Gemeinde Kolkwitz beginnen. Mit einer Pressekonferenz am Mittwoch startet nun eine Bürgerbefragung. Vor der Grundschule in Kolkwitz standen für Informationen bereit: v.l. Maik Zappe (Projektleiter Deutsche Glasfaser), Heike Just (Schulleiterin Grundschule Kolkwitz) und Karsten Schreiber (Bürgermeister Gemeinde Kolkwitz). Foto: Gemeinde Kolkwitz/Mathias Klinkmüller

Gemeinsame Mitteilung der Gemeinde Kolkwitz und des Unternehmens Deutsche Glasfaser

Bürger entscheiden mit

Leipzig/Kolkwitz, 19. Mai 2021: Homeoffice oder Staustrecke? Lernen am Laptop oder frustrierte Kinder? Top-Filme im Internet-Stream oder alte Schinken im Fernsehen? Videotelefonate mit den Enkeln oder Warten auf Weihnachten? Abwanderung oder attraktiver Lebensraum? Die Gemeinde Kolkwitz hat in den kommenden zwölf Wochen die Chance auf den Ausbau einer neuen Telekommunikationsinfrastruktur mit reiner Glasfaser bis in jedes Haus und jede Wohnung.

„Kolkwitz ist in Sachen Hochgeschwindigkeits-Internet unterversorgt“, erklärt Karsten Schreiber, Bürgermeister von Kolkwitz. Gerade im Bildungsbereich sehen wir starke Defizite. Die Leitungen sind zu schwach, sodass ein stabiler Online-Unterricht, wie er aktuell notwendig ist, nur unzureichend stattfinden kann. Darüber hinaus ist auch der Präsenzunterricht mit Einsatz digitaler Lernwerkzeuge kaum möglich. Auch im privaten Bereich müssen wir uns für die nahe Zukunft rüsten. Deshalb bitte ich alle Einwohner der Gemeinde den Blick nach vorn zu richten und in ein zukunftsstarkes Netz mit eigenen Glasfaser-Hausanschlüssen zu investieren“, so der Bürgermeister weiter.

Der erste Schritt auf dem Weg zum schnellen Glasfasernetz ist gemacht: Deutsche Glasfaser und die Gemeinde Kolkwitz haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Jetzt ist die Unterstützung der Bürger gefragt. Am 22. Mai 2021 startet die Nachfragebündelung. Bis zum 16. August 2021 können die  Bürger einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abschließen, um einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder die Wohnung zu erhalten. Einzige Voraussetzung: Mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte in der Gemeinde Kolkwitz entscheiden sich für mindestens zwei Jahre für die Deutsche Glasfaser als ihren neuen Versorger. Wird diese Quote bis zum Stichtag erreicht, steht dem Netzausbau nichts mehr im Wege.

„Deutsche Glasfaser nutzt keine kupferhaltigen Übergangstechnologien wie Vectoring oder alte Fernsehkabelnetze aus dem letzten Jahrhundert, sondern verlegt komplett neue Infrastrukturlösungen aus Glasfaser, die durchgängig bis in jede Wohnung und jedes Unternehmen reichen – das ist ein riesiger Vorteil gegenüber den bisher gängigen Methoden“, erklärt Maik Zappe, zuständiger Projektmanager Deutsche Glasfaser.

Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Anschlussgebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können – dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von derzeit ab 750 Euro selbst tragen.

Zahlreiche Informationen

Während der Nachfragebündelung erhalten die Bürger umfassendes Informationsmaterial. Postwurfsendungen an alle Haushalte, Außenwerbung, persönliche Beratungsgespräche daheim oder am Servicemobil sowie Informationen über die Gemeindewebseite werden einen umfassenden Einblick in die Tarife, Voraussetzungen und Planungen geben.

 

Deutsche Glasfaser Servicemobil am Rathaus

Für die Zeit der Haushaltsbefragung steht jeden Freitag in der Zeit von 14:00 bis 19:00 Uhr das Servicemobil mit Außendienstmitarbeiter von Deutsche Glasfaser am Rathaus Kolkwitz, Berliner Straße 19, 03099 Kolkwitz ab dem 28.05.2021 bereit.

Zudem können persönliche Beratungstermine unter der Telefonnummer 02861 8133 427 vereinbart werden.

Digitale Informationsveranstaltungen

Für alle, die Deutsche Glasfaser gern persönlich kennenlernen und sich vorab umfassend informieren möchten, werden zwei digitale Informationsveranstaltungen angeboten. Hier wird es einen Vortrag über die Technologie, den Ausbau und die Tarife geben. Darüber hinaus können im Anschluss Fragen geklärt werden.

Donnerstag: 27.05.2021 um 19:00 Uhr

Unter folgendem Link können sich die Bürger*innen einwählen:

https://deutsche-glasfaser.zoom.us/j/95974283326

Dienstag: 01.06.2021 um 19:00 Uhr

Unter folgendem Link können sich die Bürger*innen einwählen:

https://deutsche-glasfaser.zoom.us/j/93265647906

 

Zur Information: Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt hauptsächlich anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. 2020 gründeten die erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS als Eigentümer die Unternehmensgruppe durch einen Zusammenschluss der Netzanbieter inexio und Deutsche Glasfaser. Mit einem verfügbaren Gesamtinvestitionsvolumen von 7 Milliarden Euro sollen so mittelfristig 6 Millionen Glasfaseranschlüsse deutschlandweit ausgebaut werden. Deutsche Glasfaser ist als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. www.deutsche-glasfaser.de

Skip to content