Grundstein für neuen Kolkwitzer Hort und Jugendclub gelegt

Am 17. Juni 2021 um 15.30 Uhr wurde direkt neben der Kolkwitzer Grundschule der Grundstein für den Hortneubau inklusive Kinder-und Jugendtreff gelegt. 20 Jahre standen hier 24 Container, die zusammen den Kolkwitzer Jugendclub des
Kinder -und Jugendtreffs bildeten. Mit dem Rückbau im Januar wurde der Platz frei für das neue Hortgebäude welches Platz für 140 Hortkinder sowie 50 Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffs bieten wird. Das teilweise zweigeschossige Hortgebäude hat auf 990m² Nettogrundfläche Platz für acht Gruppenräume. Integriert ist in das Gebäude der 196 m² große, eingeschossige Bau des Kinder- und Jugendtreffs mit zwei Räumen und einer Küche. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 2,9 Millionen Euro. 610 000 Euro werden von der ILB gefördert. Der Landkreis Spree-Neiße gab einen Zuschuss in Höhe von 90 000 Euro dazu. Mit einer Fertigstellung wird zum neuen Schuljahr 2022/23 gerechnet.

Hintergrund des Hortneubaus ist die Doppelnutzung des Schulgebäudes auch für den Hort. Für eine Betriebserlaubnis ist dies nicht zulässig. Die Schaffung neuer Hortplätze ist dringend nötig, da auch die Schülerzahlen erfreulicherweise steigen. Die 1. Klasse im Schuljahr 2020/2021 ist dreizügig und die Kinderzahlen zeigen, dass dies in den kommenden Jahren auch so bleiben wird. Zudem benötigt auch die Schule die Horträume dringend.

„Mit der neuen Kita in der Bahnhofstraße und diesem Hortneubau schaffen wir als Gemeinde das bauliche Rüstzeug, um auf die positiven Nachwuchszahlen gut vorbereitet zu sein und den Wohn- und Arbeitsstandort Kolkwitz weiter zu stärken“, sagt der Bürgermeister Karsten Schreiber.

Entworfen haben das Gebäude die Architekten von „mayerwittig“ in Cottbus unter der Federführung von Uwe Wittig.

Skip to content