Kolkwitzer Ortswehr glänzt mit modernstem Fuhrpark

Durch die Corona-Pause war es gefühlt erst wenige Monate her, dass die Kolkwitzer Ortswehr zum Maibaumstellen ein neues Löschfahrzeug in ihrer Halle begrüßen konnte. Beim diesjährigen Maibaumstellen konnte schon der nächste Zuwachs präsentiert werden: Bürgermeister Karsten Schreiber übergab die Schlüssel für das neue Tanklöschfahrzeug TLF-W BB.

Das Fahrzeug von Tatra/THT war das erste seiner Reihe, das in Brandenburg ausgeliefert worden war. Insgesamt hatte das Land 35 dieser TLF beschafft, die speziell für die Bekämpfung von Waldbränden gedacht und ausgerüstet sind. Siebzig Prozent hat das Land Brandenburg gefördert, den Rest hat die Gemeinde bezahlt und auch dafür gesorgt, dass nicht nur die Grundausstattung beschafft wurde, sondern auch sinnvolle Ergänzungen wie zum Beispiel zusätzliche Scheinwerfer und der Selbstfahrschutz, quasi eine Beregnung der Reifen, damit das Fahrzeug auch über brennende Flächen fahren kann. “Wir haben die Weichen gestellt, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Denn als Teil einer Landesbeschaffung wird das Fahrzeug auch überörtlich bei Großschadenslagen im Einsatz sein.” So Bürgermeister Karsten Schreiber, der die Übergabe des Schlüssels nutze, um daran zu erinnern, dass moderne Technik nur im Zusammenspiel mit motivierten Kameradinnen und Kameraden einen Nutzen hat. “Und ich weiß, dass wir in der Großgemeinde sehr gute Feuerwehrleute haben, die auch von ihren Familien den nötigen Rückhalt für ihre ehrenamtliche Arbeit bekommen.”

Gemeindebrandmeister Steffen Theiler war einer von drei Kameraden, die das neue Fahrzeug im Februar aus Tschechien abgeholt hatten. Innerhalb von vier Jahren in einer Ortswehr zwei hochmoderne Löschfahrzeuge in Dienst stellen zu können, ist für ihn ein persönliches Highlight: “Aufgabe der Feuerwehr ist es, die Sicherheit der Einwohner der Großgemeinde zu gewährleisten. Und das können wir nur mit moderner Technik tun. Die Ortswehr Kolkwitz ist nun technisch hervorragend aufgestellt, aber auch personell. Besonders freut mich, dass hier viele junge Kameradinnen und Kameraden ihren Dienst tun.”

Für den amtierenden Ortswehrführer Christian Otte war die Herausforderung alle möglichst schnell mit dem neuen Fahrzeug vertraut zu machen. “Seit Februar haben wir quasi einen Ausbildungsmarathon hingelegt” erzählt er, “Wir haben 19 Kameraden mit LKW Führerschein, die in der Lage sein müssen, das Auto zu fahren und die Technik an Bord zu bedienen. Das war schon eine Herausforderung, die wir natürlich angenommen haben.” Beinahe täglich gab es Schulungen, Ausbildungsfahrten und auch Video-Schulungen zum neuen Fahrzeug, denn das traf ja noch mitten in der Corona-Pandemie ein, was die Ausbildung nicht einfacher machte. “Am 15. März konnten wir das Fahrzeug bei der Leitstelle als einsatzfähig anmelden und es hat auch bereits seinen ersten Einsatz absolviert.”

Das alte TLF der Ortswehr geht damit nach 28 Jahren Dienst in den Ruhestand. Was genau mit dem Fahrzeug passiert, ob es in der Großgemeinde bleibt und etwa. zu einer anderen Wehr wechselt, oder ob es verkauft wird, entscheidet die Gemeinde. Mit der Schlüsselübergabe hat sich jedenfalls ein Generationswechsel vollzogen und die Ortswehr Kolkwitz kann den modernsten Fuhrpark der Großgemeinde, wenn nicht gar des Kreises vorweisen.

Sascha Erler
Pressesprecher Ortswehr Kolkwitz

 

Technische Daten TLF-W BB

Fahrgestell:

Tatra Force 815-7 4×4

zulässige Gesamtmasse 18.000 kg

Besatzung 1/2

Reifendruckregelanlage

vor Hitze geschützte Leitungen (u. a. für Elektrik, Kraftstoff)

höhenverstellbares Fahrwerk

Selbstbergungswinde

 

Ausstattungsdetails (Auszug):

4.800 l Löschwasser

180 l Schaummittel Klasse A

Druckzumischanlage

manueller Dachwerfer

elektrischer Frontwerfer

Selbstfahrschutz

Skip to content