Richtkranz weht über neuem Kolkwitzer Hortgebäude

Nach dem Baustart im März konnte am 28. Oktober das Richtfest für das neue Hortgebäude an der Grundschule Kolkwitz gefeiert werden. Bereits zum Schuljahr 2022/2023 können hier 140 Hortkinder auf 990m² Nettogrundfläche sich so richtig austoben und auch für den Kinder- und Jugendtreff entstehen Räumlichkeiten für bis zu 50 Kinder. Das hochmoderne Gebäude wurde von den Architekten mayerwittig entworfen und kostet 2,9 Millionen Euro. 610 000 Euro Förderung kamen von der ILB und 90 000 Euro vom Landkreis Spree Neiße. Hintergrund des Neubaus sind steigende Schülerzahlen in der Gemeinde. Zudem ist eine Doppelnutzung von Schulräumen und Hort unzulässig. Der Bürgermeister Karsten Schreiber freut sich beim Richtfest bereits auf die Fertigstellung dieses Gebäudes im kommenden Sommer. “Hier entsteht für die Kinder ein richtig tolles Haus in dem sie und die Mitarbeiter sich sehr wohlfühlen werden”, ist er sich sicher. Den Richtspruch hielt der Geschäftsführer der S+K Dachbau GmbH Peter Sorge. Im Anschluss führte der Architekt Uwe Wittig durch den erweiterten Rohbau und erklärte das Raumkonzept.

 

Bildtext: Beim Hämmern des letzten Nagels mit dabei waren v.l.: Cornelia Pank (Leiterin Hort Kinderland), Petra Eckhardt (Leiterin des Kinder-und Jugendtreffs), Karsten Schreiber (Bürgermeister Gemeinde Kolkwitz) und Peter Sorge (Geschäftsführer S+K Dachbau GmbH). Foto: Mathias Klinkmüller

Skip to content