Kreisfeuerwehr bereitet dem Nachwuchs einen Nachmittag zum Abheben

Leicht ansteigend ist die Mitgliederzahl bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr im Landkreis Spree-Neiße, freuen sich Antje Raschick, Fachbereichsleiterin Kinder in der Feuerwehr und Stefan Kothe, Kreisjugendfeuerwehrwart. Damit dies auch so bleibt und die Kinder und Jugend von heute auch als Erwachsene der Freiwilligen Feuerwehr die Stange halten, gilt es den Kindern ihre Zeit bei der Feuerwehr so erlebnisreich wie möglich zu gestalten. Beide haben deshalb nicht gekleckert sondern geklotzt, um am 12. September die Kinder unter zehn Jahren in der Feuerwehr zu überraschen. Auf dem Gelände des Kolkwitz-Centers wurden elf riesige Hüpfburgen aufgebaut auf denen sich die 74 Kinder aus dem Landkreis so richtig austoben konnten. Zur Stärkung gab es Pfannkuchen.

Bürgermeister Karsten Schreiber sagte zu den Kindern: „Gerne möchte ich diesen Tag heute nutzen, um mich bei euch zu bedanken. Eure wertvolle Freizeit nach der Schule nutzt ihr, um euch hier bei der Jugendfeuerwehr einzubringen. Mit dem erlernten Wissen helft ihr eines Tages Menschen, die in Not geraten sind. Herzlichen Dank für dieses Engagement, welches heute nicht allein mit Worten sondern mit einem tollen Hüpfburgenangebot gewürdigt wird.“ Als Anerkennung für die Kinder waren an diesem Tag auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Robert Buder und der stellvertretene Kreisbrandmeister und stellv. Kolkwitzer Gemeindewehrführer  René Bennwitz vor Ort.

Mathias Klinkmüller
Öffentlichkeitsarbeit

 

Skip to content