Gemeinde freut sich über Eröffnung der Naturkita Kinderwelten

Lavalampe, Schale mit Edelsteinen, Kletterfels, Kneipp-Bad, Rodelberg – die neue Kolkwitzer „Naturkita Kinderwelten“ hat es in sich und auch das Abenteuer-Außengelände ist wohl einmalig in der Region. Am Donnerstag, dem 7. April 2022 wurde das größte Kolkwitzer Bauprojekt der vergangenen 25 Jahre eröffnet und an die Leiterin Eileen Leopold übergeben. In weniger als zwei Jahren Bauzeit haben hier über 30 Handwerksfirmen auf 1146 Quadratmetern 53 Räume geschaffen. Das eingeschossige Gebäude ist barrierefrei und bietet fünf miteinander verbundene Gruppenräume im Kitabereich und zwei Gruppenräume im Krippenbereich. Hinzu kommen Küche, Mehrzweckraum und Entspannungsraum, indem die erwähnte Lavalampe leuchtet und die „Edelsteine“ glitzern. Mit viel Liebe wurde die Kita vom Team rund um Eileen Leopold eingerichtet, sodass am Montag, dem 11. April die ersten zehn Kinder hier begrüßt werden können. Bis zum Jahresende werden hier dann 40 Kinder betreut.

Die Kitaleiterin der neuen „Naturkita Kinderwelten“ setzt dabei auf ein teiloffenes Konzept. „Die Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer Flügel erhalten die Kinder durch die Öffnung der Räume zu den unterschiedlichen Lernangeboten im Vormittagsbereich. „Unser Außengelände erinnert an einen Abenteuerspielplatz, den Pipi Langstrumpf nicht hätte besser gestalten können“, schwärmt sie.

Der Bürgermeister Karsten Schreiber ist stolz auf dieses Großprojekt. Ziel der Gemeinde ist es, trotz großer Nachfrage (107 Neuanmeldungen) jedem Kind einen Kitaplatz anzubieten. „In den sechs kommunalen Kitas betreuen wir nun 300 Kinder“, sagt er und ergänzt: „Zur wärmeren Jahreszeit laden wir zu einem Tag der offenen Tür ein, bei dem wir mit allen interessierten Bürgern diese neue Kita mit einem kleinen Fest feiern wollen. Der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben“. Mithilfe von Bundes- und Landesmitteln in Höhe von 2,82 Mio. Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) konnte das Bauprojekt, welches insgesamt vier Millionen Euro kostete, umgesetzt werden.

Skip to content